Bürgermeisterkandidat Jan Badinsky nimmt Vereinsnachwuchs in den Blick

Veröffentlicht am 30.12.2023 in Aktuell

Jan Badinsky, SPD

Mülheim-Kärlich. Der im November nominierte SPD-Bürgermeisterkandidat Jan Badinsky (27) möchte mit inhaltlicher Arbeit überzeugen. Vor allem aus dem Vereinsehrenamt erreichten ihn und sein Team Stimmen darüber, dass es in der Breite der Vereine beim Nachwuchs knirscht – dieser finde häufig gar nicht erst den Weg ins Ehrenamt. Komme der Ballsport vergleichsweise glimpflich davon, leiden zunehmend Vereine des Brauchtums oder mancher Hilfsorganisation. Vereinsvorstände machen sich Sorgen, was in zukünftigen Jahren wird, wenn sie das Zepter an kaum vorhandene Nachwuchskräfte übergeben möchten.

 

Hierzu Badinsky: „Wir möchten unsere Stadt ideenbezogen weiterentwickeln. Für die Vereine und Hilfsorganisationen haben wir uns etwas Besonderes überlegt. Ich werde als Bürgermeister eine Ehrenamtsbörse auf den Weg bringen, die einer Jobmesse ähnelt. Hierzu möchte ich mit dem Schulzentrum verhandeln, die Schülerschaft einen Tag freizustellen, damit diese sich wirklich Zeit für den Besuch dieser Börse nehmen kann. Die Vereine sollen sich und ihre Arbeit auf kreative Weise darstellen und mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch kommen. Das baut Hemmungen ab und begünstigt, wie man online sagen würde, das passende Match.“

 

Um den Plan umzusetzen, wird die SPD nach der Kommunalwahl ein Konzept anstoßen. Neben Rat, Verwaltung, Leitungen des Schulzentrums und der Jugendarbeit sehen Badinsky und die SPD auch Vereinsverantwortliche am Gesprächstisch.

 

Bürgermeisterkandidat: Jan Badinsky